Gehörlosen-Sportverein Recklinghausen 1952 e.V.
 

Tennis - Geschichte

Die Tennisabteilung des Gehörlosen-Sportvereins Recklinghausen 52 e.V. wurde im Oktober 1980 gegründet. 

Die Namen der Gründungsmitglieder sind:

v.l.: Gerhard Franzrahe, Ingrid Franzrahe, Gerd Thyret, Margit Hesseln und Jörg Hesseln. 

Ab November 1980 haben alle fünf Tennisspieler regelmäßig in der Tennishalle in Oer-Erkenschwick trainiert. 

1981

Am 25. April 1981 fand die 1. Hallen-Club-Einzel-meisterschaft in Oer-Erkenschwick statt.

Teilnehmer/innen: Ingrid Franzrahe, Margit Hesseln, Dagmar Salamon, Gerhard Franzrahe, Manfred Wobbe, Jörg Hesseln und Gerd Thyret.

Vom 05. bis 07. Juni 1981 fanden 7. Deutschen-Gehörlosen-Tennis-Einzel- und Doppelmeisterschaften in Köln statt.

Erstmalige Teilnehmer/in: I. Franzrahe, M. Wobbe, G. Franzrahe und G. Thyret.

Am 08. August 1981 fand die 1. Freiluft-Club-Einzelmeisterschaft in Oer-Erkenschwick statt.

Teilnehmer/innen: I. Franzrahe, D. Salomon, M. Hesseln, Heike-Ute Bahmüller, G. Thyret, G. Franzrahe, M. Wobbe und J. Hesseln.

Von 1981 bis 2001 sind die Hallen- und Freiluft-Clubmeisterschaften bis heute 22 mal durchgeführt worden. 

1982

Am 17. und 18. April 1982 wurden die 1. NRW-Tennis-Einzel- und Doppelmeisterschaften in Essen durchgeführt. Ingrid Franzrahe wurde 1. Landesmeisterin.

Gerhard Franzrahe erreichte den 2. Platz. Mit 9 Vereine nahmen insgesamt 30 männliche und 18 weibliche Tennissportler an der 1. Landesmeisterschaft teil. 

1983

Am 03. und 04. Juni 1983 wurden die 1. NRW-Tennis-Meisterschaften in Recklinghausen-Suderwich durchgeführt.

Unsere Damenmannschaft erreichte den 1. Platz. Unsere Herrenmannschaft wurde 2.

Teilnehmerinnen: I. Franzrahe und Petra Zimmer.

Teilnehmer: G. Franzrahe, M. Wobbe, G. Thyret, Bernhard Wormland und Ivica Rupcic.

Vom 22. bis 25. September 1983 fanden die 5. Deutschen Gehörlosen-Tennis-Mannschaftmeisterschaften in Schifferstadt statt.

Unsere Herrenmannschaft erreichte den 6. Platz.

Erstmalige Teilnehmer: I. Rupcic, Christoph Deluga, G. Franzrahe, G. Thyret und Wolfgang Swoboda. 

1985

2. Tennis-Mannschaftsmeisterschaft von NRW am 21./22. Juni 1985 in Altenberge/ Münster. Zum ersten Mal haben die Tenniskameraden 8 Pokale nach Recklinghausen geholt. Sie freuen sich riesig. Unsere Herrenmannschaften I und II belegten 1. und 2. Platz. Die Damenmannschaft erreichte den 1. Platz. 

stehend v.l.: Oberschiedsrichter Helmut Vonthein, R. Dunkel, C. Deluga, E. Brandhoff, I. Franzrahe, P. Zimmer, G. Bogun, untere Reihe: W. Bechlenberg, G. Franzrahe, T. Vonthein und G. Thyret 

1987

Vom 10. bis 12. September 1987 fanden die 9. Deutsche Gehörlosen-Tennismannschaftsmeisterschaften in Karlsruhe statt. Unsere Damenmannschaft erreichte den 2. Platz.

Unser größter Erfolg!

Teilnehmerinnen: Gabriele Höhmann und Ingrid Franzrahe. 

1997 

Von Mai bis August 1997 wurden der Hobby-Tennis-Cup des Ruhrbezirks (Hörende Herrenmannschaftspunktspiel) durchgeführt. Unsere Herrenmannschaft erreichte erstmalig den 1. Platz. Teilnehmer

G. Thyret, Lothar Lex, Tadeuz Slezak, Hans-Jürgen Jaschinski, C. Deluga, Jörg Schilinski, Manfred Finkmeier und Krischan Schulte. 

2000

Am 6. Mai 2000 fand im Gehörlosen-Zentrum das 20-jährige Bestehen der Tennisabteilung statt. 

stehend v.l.: J. Schilinski, H.-J. Jaschinski, K. Trendel, B. Wormland, M. Finkemeier, T. Slezak, Ch. Deluga, H.-U. Rupprecht und G. Thyret, sitzend v.l.: P. Strasser, E. Kötte, I. Gehr, A. Skowronek, P. Zimmer u. M. Hesseln (nicht auf dem Bild: W. Skowronek) 

Vom 21. bis 23. September 2000 fand die 22. Deutsche Gehörlosen-Tennis-Mannschaftsmeisterschaft in Siegen statt. Unsere Herrenmannschaft belegte den 3. Platz. 

Unser größter und besonderer Erfolg!

Weil die Tennismannschaft zum ersten Mal nach 20 Jahren den 3. Platz erreichen konnte. 

In strahlender Siegerposie...

v.l.: Christoph Deluga, Jörg Schilinski und Gerd Thyret 

1. Tennisleiter/in:

1. Gerd Thyret                    1980 - 1981

2. Gerhard Franzrahe         1981 - 1988

3. Edgar Brandhoff *           1988 - 1989

4. Edgar Brandhoff              1989 - 1993

5. Uwe Rupprecht                1993 - 1995

6. Hans-Jürgen Jaschinski *1995 - 1996

7. Hans-Jürgen Jaschinski  1996 - 1998

8. Jörg Schilinski                  1998 - 2002

9. Elke Kötte                         2002 - 2003

10. Jörg Schilinski                2003 - 2004

11. Uwe Rupprecht              2004 - 2006 wurde am 11.01.2006 verstorben.

12. Gerd Thyret                    2006 - 2016

13. Mike Grudzinski             2016 bis heute

 
E-Mail
Instagram